Spielbericht

DJK schießt sich warm zur Relegation

Freitag, 10. Mai 2019

Gleich mit 5:1 gewann die DJK-Elf das Heimspiel am vergangenen Freitagabend gegen den SV Michaelpoppenricht! – Ein Ärger für jeden, der das Match verpasst hat! Damit hat sich die DJK Seugast nun den Platz des Vizemeisters der A-Klasse-Nord gesichert und die Tür zur Relegation in die Kreisklasse geöffnet.

Erste Halbzeit. Dritte Minute. Eugen Baumbach verwandelt vom Elfmeterpunkt aus mit flachem Schuss ins rechte Toreck zum 1:0! – Erste Halbzeit. Sechsundzwanzigste Minute. Schuss von Jiri Roztocil aufs Tor. Ball prallt am SV-Keeper ab, Baumbach ist zur Stelle. Rechtes Eck. 2:0! – Erste Halbzeit. Vierunddreißigste Minute. Ecke von rechts. Ball zu Baumbach, der nimmt an und schießt mit schneller Drehung unhaltbar für den gegnerischen Torwart in die linke Ecke. 3:0!

Nur der Halbzeitpfiff hält davon ab, die nüchterne Aufzählung in monotonem „Baumbach-Stil“ fortzuführen: Eugen Baumbach gelang mit drei Folgetoren ein astreiner Hattrick in der ersten Halbzeit im Heimspiel gegen den SV Michaelpoppenricht. Aber nicht nur Eugen legte an diesem Freitagabend eine erstklassige Nummer aufs Parkett (oder in diesem Falle auf den Rasen), sondern die gesamte DJK-Mannschaft betrat im Einklang das Spielfeld und glänzte von der ersten bis zur letzten Minute mit Überlegenheit, Konzentration und der Entschlossenheit, drei Punkte in Seugast zu lassen und somit den Weg in die Relegation zur Kreisklasse zu besiegeln.

Obwohl das Spiel zur Halbzeit für Seugast so gut wie entschieden war, nahm die schwarz-gelbe Elf auch in der zweiten Hälfte den Druck nicht aus dem Spiel und ließ den Gästen aus Michaelpoppenricht in keiner Phase des Spiels die Chance auf Sieg. So begann die zweite Hälfte wie die erste: Prompt drei Minuten nach Wiederanpfiff landete in der 48. Minute das Leder nach Freistoß von Tomas Sindelar in der rechten, unteren Ecke des gegnerischen Kastens, sodass das DJK-Team den vierten Treffer der Partie erhaschte.

Bereits fünf Minuten später erzielte Gabi Schimon von der 16er-Linie aus nach „klugem“ Zuspiel von Jiri Roztocil das 5:0, das trotz richtiger Abwehrreaktion des gegnerischen Torwarts für diesen auf Grund der Geschwindigkeit des scharfen und platzierten Schusses des Seugaster Spielertrainers unhaltbar war.

Angesichts dieses erfreulichen Torregens, der herrschenden Einigkeit der Seugaster Mannschaft sowie der gegenseitigen Unterstützung im Team – wichtige Aspekte, die in einigen der vorangegangenen Spielen vermisst und deshalb abermals in der Vorberichterstattung von Spartenleiter Reinhold Koppmann eindringlich gefordert wurden – ist der 5:1-Anschlusstreffer der Michaelpoppenrichter, der durch Unachtsamkeit in der Seugaster Abwehr entstand, nur als Schönheitsfehler zu bewerten.

Seugast hat – auch in dieser Höhe – völlig verdient gewonnen und sich als Aufsteiger aus der B-Klasse bereits ein Jahr später den Titel des Vizemeisters der A-Klasse Nord gesichert. Somit können die DJKler im letzten Spieltag der Saison 2018/19 am kommenden Freitag, 17. Mai, ab 18:30 Uhr ohne „Dreipunktezwang“ noch relativ entspannt bei den Eisenbahnern in Amberg auflaufen, bevor es sich bereits wenige Tage darauf ins Gegenteil verwandelt: nämlich in eine heiße Relegationsphase zum Aufstieg in die Kreisklasse! Weitere Infos hierzu folgen in Kürze.

Florian Siegert

Zuschauer (gesamt): 80

  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
Termine
Spiele
Laden...
Tabelle
Laden...
Jugendspiele
Laden...