Spielbericht

Seugast landet erneut einen Auswärtssieg – Zweiter Tabellenplatz gefestigt

Sonntag, 14. April 2019

Bild

Es bleibt dabei: Seugast verliert diese Saison kein Spiel in Serie! Nach der bitteren Heimniederlage gegen Kaltenbrunn (1:2) in der Spitzenbegegnung am 20. Spieltag folgte sogleich der neuerliche Auswärtsdreier in Etzelwang am letzten Sonntag.

Wenngleich sich Seugast dabei keinen Schönheitspreis verdienen konnte – es handelte sich um einen „glücklichen Arbeitssieg“ –, so hatte der „Dreier“ dennoch Überraschendes zur Folge: Hatte der Vorsprung, den die DJK als Tabellenzweiter vor den Verfolgern aus Freihung und Etzelwang vor dem 21. Spieltag hatte, gerade einmal ein mageres Pünktchen betragen, so ist Seugast seinen schärfsten Konkurrenten aktuell vier Punkte voraus. Dass man im Falle eines Sieges in Etzelwang den SV distanzieren würde, war dabei klar, handelte es sich bei dieser Partie doch um ein sogenanntes 6-Punkte-Spiel (Etzelwang wäre im Falle eines Sieges der DJK zwei Punkte voraus gewesen, liegt nun aber infolge der Niederlage vier Punkte zurück). Weit weniger klar war da schon die Niederlage des FC Freihung beim SV Michael-Poppenricht, zumal diese mit 0:6 auch noch relativ heftig ausgefallen ist. Ein Kuriosum am Rande ist dabei, dass der Verlierer Etzelwang in der Tabelle gar noch vom vierten auf den dritten Tabellenrang vorgerückt ist!

Zum Spiel selbst in Etzelwang lässt sich nicht sonderlich viel sagen: Beide Mannschaften hatten zuletzt verloren (Etzelwang 1:3 bei der SG Gebenbach/Ursulapoppenricht) und waren entsprechend verunsichert. Hinzu kam, dass beide Teams personell geschwächt waren. Auf Seugaster Seite fehlten verletzungsbedingt Thomas Wurzelbacher, Patrick Grünbauer und Heinrich Schill.

Auf Seiten des Gastgebers immerhin drei Offensivkräfte (Maeda, Schierl und Fenzel), die zusammen die Hälfte der 44 Tore, die der SV bislang erzielt hat, geschossen haben, was zweifelsohne das Spielvermögen sowie die Torgefahr, die der Gastgeber zu entwickeln vermochte, limitiert hat. Wenngleich der bullige Sturmführer des SV, Jürgen Hartmann, in der einen oder anderen Spielsituation sein Potenzial schon andeutete, blieben er und seine Nebenleute meist im sicheren Zugriff der DJK-Defensive, die sich an diesem Tag keine nennenswerte Blöße gab und gewohnt sicher agierte.

Seugast hatte die vergleichsweise klareren Chancen. So z.B. Eugen Baumbach, als er bereits in der Anfangsphase mit einem strammen Abzug aus aussichtsreicher halbrechter Position nur knapp an dem glänzend reagierenden SV-Schlussmann Lukas Wittmann scheiterte, der den Ball mit dem Fuß abwehrte.

Im Schlussdrittel der Partie spielten beide Mannschaften auf Sieg, was zu einem reinen Kampfspiel führte, zumal sich filigranes Spiel bei böigem Wind und holprigen Platzverhältnissen bis dahin nicht als Trumpfkarte erwiesen hatte. Die Seugaster Mannschaft ließ bis zum Schluss nicht locker und glaubte an ihre Chance. Dabei versagte Schiri Harald Saß einem – aus Seugaster Sicht – regulären Treffer von Einwechselspieler Jan Sedlak in der 87. Minute wegen vermeintlicher Abseitsstellung die Anerkennung.

Gut möglich, dass den Schiri drei Minuten später das „schlechte Gewissen“ bewogen hat, auf Foul und somit auf Strafstoß für die DJK zu erkennen, als Torwart Wittmann gleichermaßen ungestüm wie unnötig gegen Eugen Baumbach nahe der Auslinie zu klären versuchte. Den fälligen Elfer verwandelte Tomas Sindelar gewohnt nervenstark. Er baute somit seine Reihe wichtiger „Last-Minute-Tore“ für die DJK (Stichwort: Neunkirchen!) sehr zur Freude seiner Mannschaftskameraden sowie der nach Etzelwang mitgereisten DJK-Fans aus!

Reinhold Koppmann

  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
  • Vorschau
Info des Tages

Heute ab 18:30 in Seugast: Relegationsspiel SV Wildenau - TSV Königstein II. Anschließend Sportheim geöffnet.

Termine
Spiele
Laden...
Tabelle
Laden...
Jugendspiele
Laden...